Wie wird das Wohnzimmer so richtig gemütlich ?

Wie mache ich mir zuhause eine Kuscheloase ?

Jetzt wo der Sommer schon wieder auf dem Rückzug ist und die Abende schon wieder kürzer werden, gibt man auch den Gedanken auf, dass die nächsten gemütlichen Abende unter freiem Himmel, am Lagerfeuer oder Grill, stattfinden könnten. Das Wohnzimmer ist wieder Aufenthaltsort Nummer eins für die Abende und damit ist es auch Zeit sich zu überlegen, wie man es mal so richtig gemütlich umgestalten kann. Frei nach dem Motto: Alles neu macht der September. Aber wie wird es so richtig gemütlich in der guten Stube?

Weich und warm

Das sind wohl die einfachsten Kriterien für gemütlich auf der CouchGemütlichkeit. Dass es warm im Wohnzimmer wird, dabei muss man sich wohl ganz auf die Heizung oder den Ofen verlassen, sofern man einen hat. Für “weich” kann man schon mehr tun. Mit vielen schönen Sofakissen, plüschigen Stofftieren und weichen Decken wird die Couch die reinste Kuscheloase und ein Platz, von dem man gar nicht mehr weg will. Gerade bei Ledercouchen ist ein ausreichendes Kissen- und Deckenarsenal unbezahlbar, da das Leder zunächst sehr kalt sein kann, wenn man Platz nimmt. Dagegen lässt sich, außer vielleicht mit einer Heizdecke, nichts unternehmen. Man kann den Effekt der ausgekühlten Lederoberfläche aber vermindern, wenn man das Sofa tagsüber mit einer Decke abdeckt. Bei der Wahl der richtigen Kissen, ist neben den Farben vor allem die Größe von Bedeutung. Am bequemsten wird es, wenn man Kissen in vielen verschiedenen Größen und vielleicht auch verschiedenen Formen auswählt. Dann kann man beim Fernsehen oder Lesen auf dem Sofa die individuell passende Nacken-, Arm- oder Rückenstütze finden. Dabei bieten als Stütze raue Oberflächenstoffe besseren Halt als glatte und seidige Stoffe, die leicht wegrutschen, wenn man sie übereinanderlegt.

Im richtigen Licht

Neben dem Mobiliar und der richtigen Einrichtungsgegenstände, sei es mit praktischem Nutzen oder rein zur Dekoration, ist vor allem die Beleuchtung der guten Stube dafür entscheidend, ob es in den kommenden Herbst- und Wintermonaten so richtig gemütlich wird. Doch nur mit Kerzen und kleinen schummerigen Lampen, die mit Tüchern behängt werden, kann man das Wohnzimmer nicht mehr richtig nutzen. Schließlich will man ja dort vielleicht auch mal eine Zeitung oder ein Buch lesen, einen Knopf annähen oder ganz einfach die Fernbedienung wiederfinden. Mit spärlicher Beleuchtung wird das schnell zur Nervenprobe. Also sollte man zusätzlich zu den Lichtquellen, die bei Bedarf für Romantik oder Behaglichkeit sorgen können, eine große und helle Deckenlampe haben. Dazu noch ein Leselicht und um den Fernseher und DVD-Player herum, darf ruhig auch ein extra Spot für Übersichtlichkeit sorgen. Mit Schaltern, die über Händeklatschen oder per Fernbedienung zu steuern sind, braucht man zum Ändern der Beleuchtung von gemütlich zu praktisch, sich noch nicht einmal von der Couch erheben.

Das wird dich auch interessieren:

  1. Wie wird aus Mais Popcorn ? Popkorn ist eine beliebte Nascherei, auf der Kirmes, ein Kino...

Tags: Farben, gemütlich, Kissen, Wohnzimmer

    Diese Fragen wurden beantwortet:
    • wie wird ein wohnzimmer gemütlichh
    • |
    • wie mache ich mein Stube gemütlich
    • |
    • wie mach ich zu hause gemütlich
    • |
    • wie mache ich gemütlich
    • |
    • richtig helle Deckenlampe
    • |
    • wie mache ich mein zuhause gemütlicher
    • |

One Response to Wie wird das Wohnzimmer so richtig gemütlich ?

  1. Nora on 24. August 2011 at 16:02

    Ich finde vor allem, dass Kerzen auf Dauer eine enorme Wärme ausstrahlen und es oft schon reicht, wenn man sich in eine decke einkuschelt und ein paar Kerzen anmacht. Da braucht man allerdings ein wenig Geduld :-)