Wie kühlt man ein Zimmer ohne Klimagerät?

Wie blieb ein Raum schön kalt?

So kurz die Hitzephase ✽ im deutschen Sommer auch sein mag, bringt sie doch für viele jedes Jahr wieder die gleiche Frage: Wie halte ich die Temperatur in den Zimmern auf einem erträglichen Niveau? So gern man auch draußen im Sonnenschein bruzzelt, in den eigenen vier Wänden ist eine angenehme Kühle doch vorzuziehen. Jedoch steht für viele aus finanziellen, ökologischen oder auch gesundheitlichen Gründen eine Klimaanlage nicht zur Debatte.

5 Wege einen Raum im Sommer kühl zu halten ohne Klimagerät

1. Zimmer kühlenZimmer kühlen durch geschlossene Fenster

Die wohl geläufigste Methode ist das wortwörtliche Aussperren der Sonne. Morgens und abends wenn die Luft noch kühl ist öffnet man die Fenster um frische Luft hereinzulassen. Tagsüber lässt man sie mit heruntergelassenen Jalousien geschlossen.

Zu empfehlen ist diese Methode vor allem bei Räumen wie dem Schlafzimmer, die hauptsächlich nachts genutzt werden, denn wer will schon den ganzen Tag bei kaltem Lampenlicht verbringen, vor allem im Sommer?

2. Kaltes Wasser aufstellen kühlt den Raum

Eine weitere Möglichkeit ist das Aufstellen von Metallschüsseln mit kaltem Inhalt (z.B. kaltem Wasser oder Eiswürfeln) im Zimmer. Je nach Größe des Raumes werden davon allerdings mehrere benötigt. Das kann schnell zu irritierten Blicken der Besucher führen. Verstärkt wird der kühlende Effekt noch durch das Platzieren eines Ventilators vor dem Gefäß, der dann gleich für eine zügige Verteilung der frischen Prise sorgt.

3. Raum kühlen mit feuchten Handtüchern

Nicht weniger verstörend für Gäste ist die nächste Art des Kühlens: Das Aufhängen feuchter Handtücher oder ähnlicher Textilien. Ob direkt vor dem Fenster oder im Raum verteilt, durch die Verdunstung kühlt die Luft ab und macht das Raumklima deutlich erträglicher. Eine wirksame aber sicher nicht in jedem Zimmer durchführbare Methode.

4. Ventilator

Nicht ganz so stromfressend wie eine Klimaanlage aber auch wirksam ist ein Ventilator. Groß, mittel oder klein, man sollte hier je nach Zimmer und Art der Nutzung entscheiden. Wer kühlende Luft für den rauchenden Kopf am Schreibtisch braucht, der ist mit einem kleinen Tischventilator sicher besser und kostengünstiger bedient als mit einem Deckenventilator, der die Luft im ganzen Zimmer verwirbelt.

5. Sonnenstrahlen draußen lassen

Noch günstiger, aber von zweifelhaftem Nutzen ist das Abdecken der Fenster mit reflektierender Folie. Selbst wenn es wirkt, sollte man je nach Wohnsituation und Ausrichtung der Fenster damit rechnen, dass Nachbarn von den Reflektionen belästigt werden und das auch kundtun.

Welche dieser Methoden realisierbar und von Erfolg gekrönt sind hängt von zu vielen Umständen ab, als dass man eine Empfehlung geben könnte. Hier hilft nur Ausprobieren, aber der Sommer hat ja gerade erst begonnen.

Das wird dich auch interessieren:

  1. Wie kann man seine Brüste ohne OP vergrößern Also grade junge Mädchen denken oft sie haben eine zu...
  2. Was kann man gegen Flöhe tun ? Mitbewohner  Flöhe, eine sehr lästige Angelegenheit. Woher auch immer die...
  3. Wieso kürzt man Toilette auch mit 00 ab? WC Schild 00 Welche bedeutung hat 00 auf Toiletten Türen...

Tags: kühlen, Raum, Zimmer

    Diese Fragen wurden beantwortet:
    • wie kuehlt man einen buegeleisen am schnellsten ab
    • |
    • wie tief kühlt eine Klimaanlage im zimmer
    • |
    • wie macht man Räume kälter
    • |
    • wie kühlt man ein raum
    • |
    • hitzephase im sommer
    • |
    • wie kann man ein zimmer kälter machen ?
    • |

Comments are closed.