Welches Kennzeichen rotes oder gelbes ?

Was darf man mit gelben Kennzeichen bzw Kurzzeitkennzeichen ?

Das Angebot an Fahrzeugen ist groß, der Markt voll und wer nicht gleich zum Autohändler gehen will, kauft sich gerne auch mal einen Wagen von Privat. Vielleicht benötigt man aber auch nur einen Anhänger.
Neben den normalen amtlichen Kennzeichen gibt es aber auch noch einige andere die man sicher schon mal gesehen hat, aber nicht wirklich weiß, wofür diese Kennzeichen gut sind.

Was ist erlaubt ?

Das gelbe Kurzzeitkennzeichen

Der Vorteil an diesen, auch 5 Tages gelbes oder rotes KennzeichenKennzeichen genannten Schildern ist, dass sie nach 5 Tagen automatisch Ihre Gültigkeit verlieren und man sie nicht extra abmelden muss.
Sie unterscheiden sich von den roten Kennzeichen durch ihr gelbes Feld am rechten Rand an dem der Tag, der Monat und das Jahr der Gültigkeit erkennbar ist.

Nach Ablauf dieses Datums darf das gelbe Kennzeichen nicht mehr genutzt werden.
Auch für die Überführung eines Fahrzeuges vom Kauf zum Wohnort oder zur Vorführung beim TÜV oder der Dekra ist das gelbe Kennzeichen nutzbar. Es ist nicht Ortsgebunden, dass heißt, es kann an einem Ort zugelassen und dann an einem anderen montiert werden. Für andere Zwecke ist es nicht zugelassen.

Opas alten Oldie aus dem Schuppen holen und damit eine Runde drehen geht also nicht.
Zwar gibt es einige wenige EU Länder, die gelbe Kurzzeitkennzeichen tolerieren, Fahrten ins oder aus dem Ausland sind außerhalb dieser Länder allerdings nicht erlaubt.

Wie ein normales Nummerschild auch, bekommt man das Kurzzeitkennzeichen bei der Zulassungsstelle. Die Kosten liegen bei 10,20 Euro plus ca. 10,00 Euro für das Erstellen des Schildes. Hinzu kommt noch einmal die Versicherung, denn auch wenn das Kennzeichen nur maximal 5 Tage genutzt wird, muss der Wagen der damit versehen wird, versichert sein.
Der Betrag wird allerdings verrechnet, wenn man nach der Zeit das Fahrzeug bei der gleichen Gesellschaft weiter versichert. Der Beginn der Versicherung ist dann der Zeitpunkt an dem man das Kennzeichen erworben hat.

Zur Anmeldung benötigt man dann zusätzlich noch einen Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung oder für Firmen, eine Gewerbeanmeldung oder einen Handelsregisterauszug.
Wer das Fahrzeug für eine andere Person anmeldet, benötigt eine Vollmacht.
Eine HU oder AU Bescheinigung braucht man nicht.

gelbe Kennzeichen (Kurzzeitkennzeichen) sind also sinnvoll für:
z.B. Privatpersonen
– zu Probefahrten
– Überführungen
– Fahrt zum Tüv

Das rote Kennzeichen

Im Gegensatz zum gelben Kurzzeitkennzeichen werden rote Kennzeichen nicht an Privatpersonen sondern an Händler ausgegeben.
Aber auch diese dürfen die roten Kennzeichen nur zu Probefahrten, Prüfungsfahrten und Überführungen nutzen. Es werden auch mehr Unterlagen zur Beantragung benötigt.
Zusätzlich muss zu den roten Kennzeichen ein Fahrtenheft geführt werden in dem jede Fahrt notiert wird.

Sinnvoll also nur für Händler
- zu Probefahrten
– Prüfungsfahrten
– Überführungen

Das grüne Kennzeichen

Grüne Kennzeichen werden nur ausgegeben, wenn man eine Genehmigung vom Finanzamt vorlegt, aus der hervorgeht, dass der Fahrzeughalter von der Steuer befreit ist. Dafür müssen besondere Voraussetzungen erfüllt werden.
Dies gilt dann zum Beispiel für Landwirtschaftliche Fahrzeuge oder deren Anhänger.
Grüne Kennzeichen sind also an einen bestimmten Zweck gebunden.
Verwendet man es zu etwas anderem handelt man gegen das Steuergesetzt.

Grüne Kennzeichen sind also sinnvoll also für:
Landwirte
Hilfsorganisationen
Feuerwehr

Man sieht also, es gibt für jeden und für jeden Zweck das richtige Kennzeichen.

Weitere Informationen gibt es hier: strassenverkehrsamt.de

Versuch die Suchfunktion oben rechts

Tags: gelb, Kennzeichen, Kurzzeitkennzeichen, rot

    Diese Fragen wurden beantwortet:
    • tüv vorführung welches kennzeichen
    • |
    • Rote Kennzeichen Privat
    • |
    • gibt es noch gelbe kennzeichen
    • |
    • gelb kennzeichen privat
    • |
    • überführrung ausland gelbes kennzeichen
    • |
    • untemrschied gelbe und rote kurzzeitschilder
    • |

Comments are closed.