Welcher Kaffeemaschinen-Typ bin ich?

Welche Kaffeemaschine passt zu mir?

Die Kaffeemaschine wurde bereits vor 200 Jahren erfunden. Allerdings wurde sie erst nach dem Ende des zweiten Weltkrieges zum erschwinglichen Haushaltsgegenstand. Heutzutage ist sie aus Küchen und Büros nicht mehr wegzudenken.

Es werden inzwischen ganz verschiedene Arten von Kaffeemaschinen produziert. Die Auswahl ist also groß. Einen guten Überblick über die aktuellen Modelle erhält man in Online-Shops. Viele Kaffeemaschinen gibt es zum Beispiel bei Otto zu bestellen. Um die Qual der Wahl zu verringern, folgt eine grobe Übersicht über die verschiedenen Kaffeemaschinen-Typen.

Der Vielseitige: Kaffeepads

Welche KaffeemaschineDer Vielseitige hat seine Lieblings-Kaffeesorte noch nicht entdeckt. Deswegen bevorzugt er eine Kaffeepadmaschine, die sämtliche Kaffee-Spezialitäten sowie Kakao und Tee zubereiten kann. Dafür eignet sich ein Pad-Automat besonders gut. Die Pads werden fertig in jedem Supermarkt angeboten und beinhalten alles, was das Kaffeefanherz begehrt. Die Bedingung ist simpel: die gewünschten Pads einfach einsetzen und den richtigen Knopf drücken und schon wird das heiße Wasser durch das Pad direkt in die Tasse gegossen. So muss man weder viel Aufwand betreiben noch lange Wartezeiten erdulden, um seinen Kaffee zu genießen.

Der Klassische: Filterkaffeemaschine

Der klassische Kaffeetrinker braucht morgens seine Portion Kaffee. Dieses Ritual gehört zu seinem Tagesablauf dazu. Außerdem stellt er bei der Ankunft am Arbeitsplatz erstmal die büroeigene Kaffeemaschine an, um den Tag munter zu überstehen. Der Klassische trinkt auch nachmittags gerne mal eine Tasse Kaffee mit Kuchen oder Gebäck. Die Zubereitung des Heißgetränks in einer Filterkaffeemaschine benötigt einige Handgriffe. So müssen Wasser und Kaffeepulver in die richtigen Behälter eingefüllt und ein Filter eingesetzt werden. Aber dieser Vorgang ist beim klassischen Kaffeetrinker automatisiert und so ist es nicht überraschend, dass die Filterkaffeemaschine der bislang populärste Funktionstyp ist und seit Jahren an der Spitze der Beliebtheitsskala steht.

Der Genießer: Kaffeekanne

Der Genießer liebt Kaffee. Für ihn ist das Heißgetränk nicht nur ein Genuss-Mittel, sondern auch ein wichtiger Baustein der Lebensqualität. Und so brüht der Genießer seinen Kaffee ohne Filter analog in einer Kaffeekanne, damit sich das Aroma richtig entwickeln und ausbreiten kann. Das Kaffeepulver wird dabei einfach mit heißem Wasser übergossen und in einen Kolben gezogen. Nach einiger Zeit entsteht so ein perfekter Espresso.

Der Exklusive: Espressomaschine

Der Exklusive bestellt sich im Restaurant immer einen Espresso. Doch auch privat mag er guten Kaffee und entscheidet sich trotz des hohen Anschaffungspreises für die Espressomaschine. Diese erhitzt das eingefüllte Wasser und gießt es über den gemahlenen Kaffee. Dadurch entsteht zwar eine kleine aber besonders aromatische Kaffeeportion.

Der Gelassene: Kaffeevollautomat

Der Gelassene mag schnelle und unkomplizierte Kaffeemaschinen. Er möchte lange Wartezeiten und handwerkliche Tätigkeiten vermeiden, aber trotzdem einen qualitativ leckeren Kaffee genießen. Mit dem Kaffeevollautomat ist das kein Problem. Dieser erledigt nahezu alle Schritte selbst, weshalb sich die Kaffeevollautomaten auch immer größerer Beliebtheit erfreuen.

Das wird dich auch interessieren:

  1. Wie schmeckt Kaffee am besten? Wie schmeckt Kaffee am besten? Heute gibt es die tollsten...
  2. Wie macht man Zuckerguss ? Bestandteil von Zuckerguss ist Puderzucker und Flüssigkeit. Wie macht man...

Tags: Kaffee

    Diese Fragen wurden beantwortet:
    • welcher kaffeemaschinentyp
    • |
    • welche kafffeemaschine passt zu mir
    • |
    • welcher kaffee trinker bin ich ?
    • |
    • welcher kaffeemaschinentyp bin ich?
    • |
    • kaffemaschine für blinde
    • |
    • beste kaffeemaschinentyp
    • |

Comments are closed.