Was muss man beachten, wenn man eine Anhängerkupplung nachrüsten möchte?

Welche Kupplung passt zu meinem Auto ?

Wer über ein Auto mit Anhängerkupplung verfügt, der hat im Alltag viele Vorteile. Ganz egal ob man schnell die Gartenabfälle wegschaffen möchte, ob man beim Umzug hilft oder ob man mit dem Wohnwagen in den Urlaub fahren will. Mit einer Anhängerkupplung wird dies möglich, doch gerade viele Gebrauchte verfügen nicht über dieses Anbauteil. Und so stellt sich die Frage, was man beachten muss, wenn man eine Kupplung nachrüsten möchte, insbesondere wenn man einen Wagen mit sehr komplexer Linienführung fährt.

Bei FahrzeugenAnhängerkupplung nachrüsten wie dem Alfa Romeo Brera oder unserem 146, der ein sehr geschwungenes Heck hat, scheint es oft nicht möglich, dass eine Anhängerkupplung angebracht werden kann. Doch inzwischen gibt es für fast jedes Modell Sätze zum Nachrüsten. Häufig ist der Anbau unkompliziert und kann von handwerklich begabten Bastlern selber vorgenommen werden. Doch bei einigen Fahrzeugen ist dies schwierig und nur die Fachwerkstatt kann helfen.

Beim Kauf aufpassen

Komplettbausätze gibt es für viele Modelle schon für unter 150 Euro. Zahlreiche Shops bieten im Internet die passenden Teile, auch für problematische Modelle wie die von Alfa Romeo. Natürlich muss man beachten, dass die Anhängerkupplung auch zum Wagen passt. Bevor man sich für ein bestimmtes Modell entscheidet, sollte man sicher sein, dass dies auch über eine Allgemeine Betriebserlaubnis verfügt. Ist dies nicht der Fall, kann es passieren, dass der TÜV die Zulassung verweigert und damit eine teure Einzelabnahme notwendig mnacht. Beim Kauf sollte man außerdem darauf achten, ob man eine starre oder abnehmbare Anhängerkupplung installieren möchte. Die abnehmbare Kupplung ist optisch natürlich schöner, kostet dafür aber auch etwas mehr. Letztendlich ist entscheidend, wie oft man die Anhängerkupplung nutzen will. Hat man sich für eine abnehmbare Version entschieden, sollte man nicht vergessen, dass diese immer abgebaut werden muss, wenn man keinen Anhänger zieht.
Für die Auswahl der Kupplung ebenfalls wichtig ist die Anhängelast. Will man nur einen kleinen 750 Kilogramm Anhänger bewegen, kann man ein günstigeres Teil kaufen, als wenn man regelmäßig einen Wohnwagen oder einen Bootstrailer ziehen muss.

Leichter Anbau

Die Anbringung der Anhängerkupplung ist bei vielen Modellen einfach zu realisieren. Eine ausführliche Anbauanleitung liegt jedem Teil bei. Will man den Umbau selber vornehmen, braucht man das nötige Geschick und manchmal auch eine Hebebühne. Die Stoßstange muss abgenommen werden und verschiedene Teile angeschraubt werden. Wer sich dies nicht zutraut, sollte eine Fachwerkstatt aufsuchen, denn schließlich geht es hier auch um Sicherheit. Der Einbau beim Profi kostet zirka 150 Euro, aber es lohnt sich. Besonders die schwierige Verkabelung wird hier fachgerecht durchgeführt. Da oftmals ein neuer Kabelbaum gelegt werden muss, ist Vorsicht geboten, wenn man diese Arbeit selber ausführt.

Das wird dich auch interessieren:

  1. Was ist eine Flatrate ? Was genau ist eine Flatrate ? Mit einer Flatrate für´s...
  2. Wann muss ich meine Pille selber zahlen? Bis zum 20.Geburtstag übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die Kosten für...
  3. Welche Bücher muss man gelesen haben ? Gute Bücher sind oft ein Thema über das man sich...

Tags: Anhängerkupplung, Auto, nachrüsten

    Diese Fragen wurden beantwortet:
    • anhänger thule was beachten
    • |
    • was beachten beim kauf einer anhängerkupplung
    • |
    • Welche Vorschriften sind zu beachten wenn man eine hängerkupplung nachrüstet
    • |
    • was muss man bei einer hängerkupplung beachten
    • |
    • qas muss ich tun wenn ich eine anhängerkupplung nachrüste
    • |
    • was muss man beachten wernn man eine anhängerkupplung am auto Nachrüstet
    • |

Comments are closed.