Warum gehen die Zigaretten immer aus?

Warum heisst es jetzt ZIEHgarette?

Für Raucher eine ärgerliche Sache, aber für die Brandsicherheit eine recht gute Lösung. Die meisten Brände werden durch Zigarettenglut verursacht und oftmals mit Todesfolge.

Um das einzuschränken gibt es seit dem 11 November 2011 eine neue Brandschutzverordnung und die RIPRIP Zigaretten Zigaretten

Dem nach dürfen keine Zigaretten mehr ohne eine verminderte -Zündeigenschaft verkauft werden. Das Verfahren was dort angewandt wird nennt sich RIP-Verfahren. Hierbei sind in den Zigaretten zwei Bänder/Ringe in der Innenseite des RIP Zigarettenpapiers eingearbeitet die weniger Luft durch lassen. Ist die Glut an diese Stelle angekommen, geht in der Regel die Zigarette aus, es sei den man zieht an der Zigarette.

Genau aus diesem Grund hat die Zigarette auch einen neuen Namen im Volksmund bekommen die „ZIEHgarette“.

Sie brennt also nur weiter wenn man an ihr ZIEHT. Der Brandschutz steht hier im Vordergrund, aber gleichzeitig zieht man viel mehr an einer ZIEHgarette und raucht vielleicht deshalb auch mehr, weil eine Zigarette, viel schneller auf geraucht ist.

Das wird dich auch interessieren:

  1. Warum gehen immer weniger Menschen im Kino ? Womit rechtfertigen Kinobetreiber die hohen Preise ? Es gibt viele...
  2. Was ist eine elektrische Zigarette? Die eZigarette, oder elektronische Zigarette ist aktuell im Gespräch und...
  3. Warum gehen Männer fremd also mal ganz Ehrlich, jede Frau die mal in sexueller...

Tags: RIP, ZIEHgarette

    Diese Fragen wurden beantwortet:
    • warum gehen zigaretten aus
    • |
    • warum gehen zigaretten aus?
    • |
    • warum gehen zigaretten aus
    • |
    • warum gehen aus zigaretten
    • |
    • zigarettenhülsen ohne rip-verfahren
    • |
    • warum gehen zigaretten aus ?
    • |

Comments are closed.